Kaninchenrassen - Widderzwerge-Lohfarbig

Widderzwerge Lohfarbig
kleine Rasse
Widderzwerge Lohfarbig

Es sollte ein Zwergkaninchen werden, dabei aber im Widdertyp bleiben, d.h. Deutsche Widder mit einem Gewicht von 2-3 Pfund"(A.de Cock, DKZ 24/1966).
Wesentliche Rassemerkmale sind daher in erster Linie Typ, Robustheit und Masse, in zweiter Linie die Zwergengröße.
Nicht das kleinste Tier ist das beste, sondern jenes, das innerhalb der gesetzten Gewichtsgrenzen den Widdertyp am besten verkörpert.
Erzüchter ist Adrian de Cock aus Tilburg / Niederlande.
1952 begann er mit der Kreuzung einer Farbenzwerg-Häsin mit einem Deutschen Widder-Rammler.
Mehrere Generationen lang betrieb er Inzucht, danach kreuzte er Englische Widder ein.
Nach 12jähriger Züchterarbeit trat er mit seinen Tieren zum ersten Mal an die Öffentlichkeit; anlässlich der holländischen Bundesschau 1964 in Den Bosch zeigte er 4 Tiere.
Der Andrang vor den Tieren war groß.
Noch im gleichen Jahre wurde die Rasse zum ersten Mal nach Deutschland importiert.
Die Tiere aber enttäuschten, die Geburtswehen der Rasse waren allgegenwärtig.
Das Interesse erlosch nahezu, zumal die Deutschen Kleinwidder mehr und mehr das Feld beherrschten.
1972 stellte Zfr.Scholten, Cleve, in Essen eine Kollektion ansprechender Widderzwerge vor.
1973 wurde die Rasse anerkannt.
Der Boom, den die Rasse erlebt, dauert noch an.
Es ist kaum abzusehen, wann die Rasse den Ausbau ihres prozentualen Anteils an den Rassekaninchen abgeschlossen hat.
Züchterische Probleme bereitet auch heute noch sowohl Größe wie auch Widdertyp, wenn auch konstatiert werden muss, dass es mit der Rasse kontinuierlich bergauf geht.
An Farbe und Zeichnung sind die gleichen Forderungen zu stellen wie bei den Farbenzwergen.
Grundlage der Bewertung ist dabei die Bestimmung über Farbe und Zeichnung bei den entsprechenden Ausgangsrassen.
Die Mantelzeichnung hat der des Deutschen Widders zu entsprechen.
Die Widderzwerge sind vital, an Unterbringung und Futter stellen sie keine hohen Ansprüche.
Doch hat man ihnen wie jedem Haustier eine entsprechende Sorgfalt angedeihen zu lassen.
In ihrer Lebhaftigkeit sind sie liebenswerte Geschöpfe, keineswegs sollten, wie in der Vergangenheit teilweise geschehen, verschiedene Farbenschläge untereinander gekreuzt werden.
Hauptaugenmerk muss auf der Verbesserung des Widdertyps liegen.
Bei vielen Tieren müssen die Felle kürzer werden.

Gewicht: 1,00 bis 1,40 kg
Normalgewicht: 1,40 kg
Höchstgewicht: 2,00 kg