Giftige Pflanzen

 

 

Alpenveilchen (Cyclamen spp.)

giftig

Blätter, Knolle

Cyclamin (Saponin)

Krämpfe, Schwindel, Kreislaufstörungen

Aprikose, Marille (Prunus armeniaca)

 

Samen

Amygdalin (Cyanogenes Glykosid)

Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Krämpfe, Ohnmacht (Cyanidvergiftung)

Aronstab ('Arum')

giftig

alle Pflanzenteile

Oxalat, Saponin, Coniin (Alkaloid)

Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle, Rötungen,

Aubergine (Solanum melongena)

 

grüne Teile, unreife Früchte

Solanin, Nikotin (Alkaloide)

Durchfall, Atemlähmung

Bärenklau (Heracleum spp.)

giftig

Kontakt: alle Pflanzenteile

Furanocumarine

Rötung, Blasen, Juckreiz, Verbrennungen ersten bis zweiten Grades (Photodermatitis)

Bilsenkraut (Hyoscyamus niger)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Hyoscyamin (Alkaloid)

Herzbeschwerden, Halluzinationen

Blauregen, Glyzinie (Wisteria sinensis)

giftig

Samen, Hülsen

Wisteria-Lectin

Verdauungsstörungen, Kreislaufbeschwerden

Brechnuss (Strychnos nux-vomica)

sehr giftig

alle Pflanzenteile, vor allem Samen

Strychnin (Alkaloid)

Tod durch Atemlähmung

Brunfelsia (Brunfelsia pauciflora)

 

Wurzel

Scopoletin (Cumarin-Derivate]])

Atemlähmung

Buchsbaum (Buxus sempervirens)

gering giftig – giftig

alle Pflanzenteile, vor allem Blätter

Cyclobuxin D (Alkaloid)

Erbrechen, Krämpfe, Tod

Christrose (Helleborus niger)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Hellebrigenin (Bufadienolid)

Herzbeschwerden

Dieffenbachien (Dieffenbachia spp.)

sehr giftig

grüne Teile, vor allem Pflanzensaft

Oxalsäure, Kalziumoxalatkristalle

Hautreizung, Brechreiz, Herzrhythmusstörungen bei oraler Einnahme

Efeu (Hedera helix)

gering giftig – giftig

alle Pflanzenteile

alpha-Hederin (Saponin)

in geringer Konzentration auch Heilwirkung, bei hoher Dosierung Magenbeschwerden, Fieber

Eiben (Taxus baccata)

giftig – sehr giftig

Kern der Beere, Blattwerk, Rinde, Holz

Taxin (Alkaloid)

Bewusstseinsstörungen, Kreislaufkollaps, Atemlähmung

Einbeere (Paris quadrifolia)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Pennogenin (Saponin)

Nierenschäden, ZNS-Störungen, tödlich

Eisenhut (Aconitum napellus)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Aconitin (Alkaloid)

Unterkühlung, Herz-/Atemlähmung, Krämpfe, Tod

Engelstrompete (Brugmansia spp.)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Scopolamin, Hyoscyamin (Alkaloide)

Bewusstseinsstörungen, Sedierung, Tod durch Herzversagen

Fingerhut, Roter (Digitalis purpurea)

sehr giftig

Blätter

Digitoxin (Cardenolid)

Herzrhythmusstörungen, Entzündungen, Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, Halluzinationen

Gartenbohne (Phaseolus vulgaris)

sehr giftig (bei unsinnigem Gebrauch)

rohe Bohnenhülsen und ihre Samen

Lectin

Erbrechen, Fieber, Krampfanfälle und Schock

Gefleckter Schierling (Conium maculatum)

sehr giftig

alle Pflanzenteile, vor allem Samen

Coniin (Alkaloid)

Lähmung bis Atemstillstand

Goldlack (Erysimum cheiri)

 

alle Pflanzenteile, vor allem Samen

Cheirotoxin (Herzglykosid)

Hautreizung, Herzrhythmusstörungen

Goldregen (Laburnum anagyroides)

giftig – sehr giftig

alle Pflanzenteile, vor allem Samen

Cytisin (Alkaloid)

Lähmung bis Atemstillstand

Hahnenfuß, diverse (Ranunculus spp.)

gering giftig – giftig

alle Pflanzenteile

Protoanemonin (Lacton)

Verdauungsstörungen

Herbstzeitlose (Colchicum autumnale)

sehr giftig

alle Pflanzenteile, vor allem Samen

Colchicin (Alkaloid)

Übelkeit, Tod durch zentrale Atemlähmung (20-40 mg)

Holunder (Sambucus spp.)

 

Beeren (roh), Blätter, Triebe, Rinde

Sambunigrin (Cyanogenes Glykosid)

Brechreiz

Hundspetersilie (Aethusa cynapium)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Aethusin (Polyin)

Tod durch Atemlähmung

Hyazinthe (Hyacinthus orientalis)

gering giftig

Zwiebel

Oxalsäure

Brechreiz

Ignatius-Brechnuss (Strychnos ignatii)

 

Samen

Strychnin, Brucin (Alkaloide)

Atemnot, Krämpfe

Iris (Iris spp.)

 

Stängelteil im Boden

16-Hydroxyiridal (Diterpen)

Verdauungsstörungen

Kartoffel (Solanum tuberosum)

sehr giftig (bei unsinnigem Gebrauch)

alle Pflanzenteile über der Erde, grüne Knollen

Solanin (Alkaloid)

Durchfall, Atemlähmung (Vergiftungen nur bei Verwendung der Blätter als Teekraut oder bei Verzehr ungewöhnlicher Mengen grüner Früchte)[2]

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)

giftig

Blätter, Samenkern

Amygdalin (Cyanogenes Glykosid)

Bauchschmerzen, Übelkeit

Maiglöckchen (Convallaria majalis)

sehr giftig

Blätter, Blüten

Convallatoxin (Cardenolid)

Zahlreiche Symptome, von Übelkeit bis zu Herzrhythmusstörungen und Kreislaufkollaps; bei entsprechender Dosis Eintritt des Todes[3][4]

Nachtschatten, Schwarzer (Solanum nigrum) und Bittersüßer (Solanum dulcamara)

gering giftig – giftig

alle Pflanzenteile, vor allem unreife Früchte

Solasodin, Soladulcidin, Tomatidenol (Alkaloide)

Erbrechen, Durchfall, Lähmung bis hin zur Atemlähmung

Oleander (Nerium oleander)

giftig

Blätter, Zweige

Oleandrin (Cardenolid)

Verdauungsstörungen

Ongaonga (Urtica ferox)

 

Kontakt: Blätter

 ? (Cardenolid)

Brennreiz mit Rötungen und Blasen, Nervenstörungen

Rhabarber (Rheum rhabarbarum)

 

Blattspreite

Oxalsäure, Anthrachinon

Krämpfe, Nierenstörungen

Rhododendron (Rhododendron spp.)

giftig

alle Pflanzenteile

Andromedotoxin (Diterpen)

Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe

Rittersporn (Delphinium elatum)

 

alle Pflanzenteile

Elatin (Alkaloid)

Verdauungsstörungen

Robinien (Robinia)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Robin, Phasien, Syringin, Protocatechingerbstoff, Indican, Asparagin, Kämpferol, Acacetin, Lectine

 

Ruhmeskrone (Gloriosa superba)

 

alle Pflanzenteile

Colchicin (Alkaloid)

Übelkeit, Atemlähmung

Schellenbaum, Karibischer Oleander (Thevetia peruviana)

 

alle Pflanzenteile

Thevetin (Cardenolid)

Hautreizungen, Bewusstseinsstörungen

Seidelbast (Daphne mezereum)

sehr giftig

Beeren

Mezerein (Orthoester)

Übelkeit, Erbrechen, Herz-Kreislaufstörungen

Stechapfel (Datura stramonium)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Atropin, Scopolamin (Alkaloide)

Fieber, Bewusstseinsstörungen, Halluzinationen

Stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Protoanemonin

Übelkeit, Krämpfe

Tabak (Nicotiana tabacum)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Nicotin (auch Nornicotin, Anabasin, Nicotyrin)

Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwitzen, Kopfschmerzen, Zittern. Bei schweren Vergiftungen auch Kreislaufkollaps, kalter Schweiß, Krämpfe, Bewußtseinsverlust und Herzstillstand

Taumel-Kälberkropf (Chaerophyllum temulum)

 

grüne Teile, auch als Heu

Falcarinol (Polyin)

Lähmung

Tollkirsche (Atropa belladonna)

sehr giftig

alle Pflanzenteile, vor allem Beeren

Atropin (Alkaloid)

Halluzinationen, Tobsucht, Schüttelkrämpfe, Tod

Tomate, Paradeiser (Solanum lycopersicum)

sehr giftig (bei unsinnigem Gebrauch)

grüne Teile, unreife Früchte

Solanin

Durchfalltod, Atemlähmung (Todesfälle bei Verwendung der Blätter als Teekraut; grüne Früchte führen wohl nur bei Konsum ungewöhnlicher Mengen zu Vergiftungen)[5]

Wasserschierling (Cicuta virosa)

sehr giftig

alle Pflanzenteile

Cicutoxin (Polyin)

Übelkeit, Brechreiz, Krampfanfälle

Weißer Germer (Veratrum album)

 

alle Pflanzenteile, vor allem Wurzel

Protoveratrin, Germerin (Alkaloide)

Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Atemnot

Wunderbaum (Ricinus communis)

sehr giftig

Samen

Rizin (Lectin)

Übelkeit, Fieber, Herzrhythmusstörungen, blutige Durchfälle, Tod

Wurmfarne (Dryopteris)

sehr giftig

 

Thiaminase (Enzym), Filicin, Aspidin

 

 

 

Zurück zu Wissenswertes